Arbeitet nach seiner Schauspielausbildung 1985 als Schauspieler in Dänemark und Berlin

Rollen, Auswahl

Esben Arnakke in “Jantedrengen#, Woyzeck in “Woyzeck”, Birdy in “Birdy”, MAND in “Et Glasperlespil”, Rocky in “Gøgereden”, Frank, in “Wetterhaus” (Berlin) Held der Frauen in “Held der Frauen” (Berlin) Herman in “Tanzmarathon” (Berlin)

Kritiken

Sie reizen alle Grenzen aus. Das Zusammenspiel des Schauspielertrios ergänzt sich durch ihre Unterschiedlichkeit – dynamisch und erfindungsreich und spielerisch energisch. Außerdem hebt Poul Storm den Abend mit seinem mühlsteinernstem Blick, und seinem großen, breitschultrigem Körper, der sich riesenhaft mit schwerem Schritt, auf der Bühne bewegt. Hier tun alle Worte weh.
(”Jantedrengen” – Anne Middelbo Christensen – Information)


Die Stärke des Abends sind die drei engagierten Schauspieler, die abwechselnd Esben Arnakke spielen. (”Jantedrengen” – Kop kultur)


Die Unterdrückungsthematik unter der die Hauptfigur leidet, ist mit anderen Worten besonders aktuell und wird von drei hervorragenden Schauspielern (Brian Hjulmann, Poul Storm og Stine Gyldenkerne), hautnah dargestellt. (”Jantedrengen” – Stinne Ingemann Henriksen – Den 4 Væg)


Der Regisseur Jonas Littauer und die drei Schauspieler, (Stine Gyldenkerne, Brian Hjulmann og Poul Storm) geben eine sehr, sehr dynamische und bewegliche Performance…. Und die Schauspieler geben wirklich alles. (”Jantedrengen” – Janken Varden – Teateravisen.dk)

 

Fragmente von Goethes Faust, in Form von Poul Storms sehr präzise gezeichnetem Dialog zwischen Mephisto und Faust in einer Person, in die Erzählung einfließen zu lassen, ist sehr elegant. Aus Einzelteilen wird ein neues Ganzes. (”Et Glasperlespil” – Thomas Michelsen – Politiken)

Der Gefühlsnerv entblößt sich vor allem in der Woyzeck Figur – intensiv gespielt von Poul Storm zwischen leutseliger Einfachheit und wahnhafter Klarsicht. (Monna Ditmer, Information) 


Ein Woyzeck der sich, in Poul Storms konsequent eindringlichen und stillen Deutung eines normalen Menschen, am Ende die Seele aus dem Leibe brüllen muß.(Per Theil, Aktuelt)


Poul Storm ist Woyzeck und man versteht was Büchner meinte, wenn er seinen Anti-Helden als jemanden beschreibt, der ”durch die Welt läuft, wie ein offenes Rasiermesser…..man schneidet sich an ihm.“ Er spielt ihn mit einem erschütterndem, eindringlichen Ernst, der niemals behauptet oder pathetisch wird. (Birgitte Grue, BT)

Poul Storms Darstellung des nun älteren flügellahm geschossenen Vogeljungen ist sehr präsent und stark.(Maria Lade, Ekstra Bladet)


Poul Storm hat ein wundersames Vogelwesen erschaffen, hüpfend mit gestutzten Flügeln und merkwürdig wachsamen Augen in seinem unruhigen Vogelgesicht. (Hans Andersen, Jyllandsposten)


Alle spielen hervorragend, besonders Poul Storm in der Titelrolle. (Inger Holst, Information)